Les macarons

 Cardigan - Weekday // Top - H&M // Stiefel - Vintage
Goldene Herbstsonne - wunderschön, für Bilder am späten Nachmittag aber eine Herausforderung an die Augen. Zuerst hab ich ja genörgelt und dem Sommer hinterhergeweint. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem ich mich an die Wintersachen - die ich vorsorglich immer schon zu Sonnenzeiten zu günstigen Preisen bunkere - im Schrank erinnerte. Den wunderbar warme Schalcardigan von Weekday hab ich beispielsweise im Juli-Sale ergattert, zu heiß um ihne lange anzuprobieren. Jetzt ermöglicht der großartige Schnitt (hinten kurz, vorne lang) fabelhafte Kombinations- und Tragemöglichkeiten.
Ein guter Grund sich jetzt doch mit dem Herbst anzufreunden.
 Desweiteren habe ich Großartiges vollbracht. Seht her und staunet!
Meine Macaronleidenschaft ist dank Galeries Lafayette und KaDeWe einfach nicht finanzierbar und außerdem logistisch eine Herausforderung.
Die leichteÜberschätzung meiner Koch- und Backkunst überzeugt führte mich zu einem Herstellungsversuch der Leckerei.
Der schlug fehl.
4 Mal.
Beim 5. Mal hab ich tatsählich 72g Eiweiß (voher als Blödsinn abgetan) abgemessen, das Mandelmehl durch ein Sieb massiert und mir allerlei teure Küchenutensilien gegönnt. Mit Erfolg. Auf dem Bild zu sehen sind Vanilla-Chai-Macarons mit Vollmilchschokolade-Zimt-Füllung.
Jetzt artet die Macaronherstellung aufgrund von Rezeptwunschvorstellungen ein bisschen aus...
Was mein umfeld dieses Jahr zu Weihnachten kriegt ist wohhl unnötig zu erläutern.

Kommentare:

  1. Wow, Respekt an deine Ausdauer, ich glaube ich hätte spätestens nach drei Fehlversuchen das Handtuch geworfen. Aber gut, dass du erwähnst, dass man sich doch besser sehr genau an das Rezept hält, das verschafft mir jetzt vielleicht einen kleinen Vorteil :)

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen unglaublich lecker aus! Eine Freundin hat letztes Jahr welche zu Weihnachten gemacht und bei ihr hat es auch erst beim 3. Versuch geklappt ;) Ich backe zwar gern, aber dafür fehlt mir dann doch die Geduld.

    Die Kette ist übrigens wunderschön!

    AntwortenLöschen
  3. du hast einen unheimlich tollen stil, eigentlich recht schlicht aber sooowas von schön, ich weiß auch nicht....^^

    AntwortenLöschen
  4. verrätst du uns auch dein tolles Rezept :-)?

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab gerade deinen Blog entdeckt und mich bis hierher durchgewühlt. Oh Gott, sag mir bitte, dass du noch irgendwo das Rezept für diese geilen Dinger hast und es mir verraten würdest?:)

    AntwortenLöschen

Merci.